deutsch | english | italiano
  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2011
  • 2010
  • 2008
  • 2006
  • 2005
  • 2004
  • 2003
  • 2002
  • 2001
  • 2000
  • 1997
  • 1994
  • 1993
  • 1992
  • 1987
  • 1986
  • 1985
  • 1984
  • Hochschule
  • andere Projekte
  • EIN PAAR WORTE UEBER MICH

    vom beginn meines studiums an war mein interesse in der kunst sehr breit gestreut. ich wolte die zweite und dritte dimension erkunden und die beziehungen / verbindungen zwischen beiden. so studierte ich gleichzeitig zeichnen, malerei und bildhauerei. sehr früh konzentrierte ich mich besonders auf die themen MATERIAL und RAUM und experimentierte dabei mit ausdruck, form und inhalt. collagen entstanden, kleine und leichte _ in der malerei_ und große und schwere als 3d_relief, geschnitten aus alten matratzen, als auch rauminstallationen. ein fulbright stipendium in die usa in 1987/1988 bewirkte, daß mein hauptthema in der kunst von da an der RAUM wurde. das umgehen mit transformation, die veraenderung der wahrnehmung, das entstehen neuer beziehungen, die entdeckung von verschiedenen ebenen in der vorstellung _ diese themen faszinierten mich. seitdem habe ich kleine und große zyklen entwickelt, die oft verschiedene ausdrucksweisen oder gruppen von bildern in einer eigenen weise verbinden und die ich zwischen bild, vorstellung und film verorte. es ist der versuch, ein höheres ganzes zu finden, wobei sich im gleichen moment das einzelne, kleine bild hin zu seinem eigenen, riesigen universum öffnet.